Water Craft

Jochen

Name: Jochen Schumann   „Jay“

Geburtsdatum: 02.03.1980

Wohnort: Herford

Angelt seit: 1986

Karpfenangler seit: 1993

Sternzeit Eins.Neun.Acht.Sechs.

Ich war mit meiner Familie im Urlaub auf Fuerteventura 1986 und sah dort wie mehrere Männer dort am Felsen standen und angelten. Ich schaute ihnen den ganzen Tag aufmerksam zu. Schnell stand für mich fest, dass ich das auch machen wollte „dieses“ angeln.

Mein Onkel und ich gingen in einen Laden, der mehr Werkzeug hatte als Angelsachen. Dort kaufte mir mein Onkel eine Teleskopruteimg001 und wie ihr euch sicher denken könnt, war ich den Rest des Urlaubs nur noch mit dieser Rute auf Tour. Zuhause war ich dann sooft es ging, am Fluss am angeln mit der Pose oder dem Blinker. Unser Nachbar Gerd bekam mit, dass ich so oft mit der Rute am Wasser war und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte ihn zu seinem Vereinsgewässer zu begleiten. Ich war begeistert, da ich nicht wusste, dass er auch Angler war. Er nahm mich regelmäßig mit und wir machten auch ein paar Nachangelsessions.

img002Das eine Mal (unvergesslich) 1989 waren wir an der Weser. Ein Freund von Gerd kam mit einem Wohnmobil und holte so runde Kugeln raus und sagte:“ wir gehen heute auf Karpfen.“ Und wir angelten mit diesen kleinen Kugeln und es lief nichts. Irgendwann in der Nacht, lief meine Rute ab. Es war ein unbeschreibliches Gefühl wie der Kletteraffe, die wir damals noch als Bissanzeiger benutzten hochschnellte und die Spule sich so schnell drehte, dass ich Panik bekam. Gerd rief nur:“ Hau an!“. Der Fisch schoss durch alle Ruten durch und einen Haken riss er sich in die Seite, aber ich konnte den Fisch landen. Mein erster Karpfen, ein 8 Pfünder! In der Nacht rollten wir im Wohnmobil noch weitere Baits ab, doch leider blieb das der einzige Fisch, den wir landen konnten. Was es mit diesen Kugeln und das, was da hinter steckte auf sich hatte, sollte ich erst 5 Jahre später erfahren.

img005img003Ein Jahr später ging ich in einen Angelverein und hatte sehr viel Spaß bei den Wettangeln und der Gemeinschaft. Das Stippen und der Winkelpikker wurde zu meiner Leidenschaft, bis ein Freund mit diesen Kugel ankam und ich dachte “ Diese Dinger kennst du doch!?“ Er erklärte mir die Methode ganz genau und ich probierte es aus. Es war der Hammer!

Ab diesen Zeitpunkt war ich Karpfenangler. Ich fing schöne Fische zwischen 10 undimg006 img00417 Pfund. Drei Jahre später 1996. fing ich meinen ersten Monsterfisch mit 24 Pfund. Ein Spiegler. Zu der Zeit ein wirklich guter Fisch. Und bis heute bin ich verliebt, wie zu meiner Anfangszeit. Karpfenangeln ist kein Hobby. Karpfenangeln ist Leben. Eine Einstellung zu Sich und der Natur….Die höchste img007Disziplin des Jägers.DSC2158-W1920