Water Craft

Die Story

Die Gründung der Carpmonks:

Bei einer gemeinsamen Session von Jochen und Marvin in einer gemütlichen Runde, entstand die Idee ein Karpfenteam zu gründen. Diese Idee musste ausgereift werden und stellte sich erstmal ein paar Jahre in den Hintergrund. 2011 kam es, wie es kommen musste. Bei einer weiteren Session an unserem Hausgewässer, saßen Jochen und Marvin ein weiteres Mal im Sonnenuntergang zusammen und die Gedanken über ein gemeinsames Team wurden wieder einmal aufgegriffen. Durch die anglerischen Wege, die die beiden die letzten Jahre gegangen sind, kristalisierten sich zwei weitere potenzielle Opfer für das Team heraus. Wir fischten mit den beiden des öfteren zusammen und verstanden uns prima und tauschten gegenseitig unsere Erfahrungen und unser Wissen aus. Die Ehrlichkeit und der Spaß am Karpfenangeln schmiedete uns zusammen und lies uns gemeinsam durch die Stärken jedes einzelnen wachsen.
Da jeder Topf einen Deckel sucht, waren Phil und Dom von dem Vorhaben ein Team zu gründen direkt begeistert und wollten sofort mitmachen. Ein halbes Jahr später durften sich die Monks dann noch über ein weiteres Teammitglied erfreuen, Christian (Moppi) kehrte nach ein paar Jahren an seine Heimatgewässer zurück. Durch ein paar gemeinsame Ansitze wurde uns schneller als wir dachten bewusst, dass ein weiterer Monk in unser Team gehört.

Der Name Carpmonks entstand aus dem Gedanken, weil die Mönche den Karpfen in Europa kultiviert haben und unsere Passion erst durch sie in der Form in der wir sie heute betreiben richtig möglich ist. Deswegen haben auch wir ein Gelübde abgelegt und dieses Gelübde heisst Catch und Release!

Und somit streifen wir jetzt zu viert durch die tiefsten Wälder, die trockensten Ebenen und die tiefsten Sümpfe mit dem Drang neue Paradiese zu erschließen und dicke Mamas auf die Matte zu legen!

In diesesn Sinne

Tight Lines!